Illustration Projektmanagement Tool

Projekte managen sich nicht von selbst

27.06.2018 - 12:52

Nur noch 3 Tage bis zum geplanten Go-Live der Website. Der Inhalt ist noch nicht vollständig, es fehlen Bilder, die letzten Übersetzungen für die englischen Texte werden nachgereicht, das Styling muss noch an das Design angepasst werden, denn die Abstände zwischen den Headlines und dem Einleitungstext sind viel zu gering … Aja, und was ist eigentlich mit den vielen Bugs aus dem Bugtracker – sind schon alle behoben?

Wir glauben es selbst kaum, aber ja, es wurden auch bei uns immer wieder Projekte auf den letzten Drücker fertiggestellt und ein großer Teil der Arbeit ist auf den letzten Metern im Endspurt passiert.

Doch woran liegt das? 

Wir haben den Ablauf unserer Online-Projekte unter die Lupe genommen

Sicherlich ist es gerade bei Software- und Webprojekten nicht immer einfach, den Aufwand und die Größe von Beginn an richtig einzuschätzen. Erst im Laufe der Umsetzung wird im Detail klar, wie viel Zeit die Implementierung mancher Funktionen in Anspruch nimmt – von sich ändernden Anforderungen im Projektverlauf erst gar nicht zu sprechen.

Die reibungslose Zusammenarbeit zwischen Projektmanagern, Entwicklern und natürlich den Kunden ist mitunter auch ausschlaggebend für den Erfolg eines Online-Projekts. Es war an der Zeit sich den Entwicklungszyklus unserer Online-Projekte genauer anzusehen und mit Hilfe von klaren Prozessen sowie Abläufen Normen zu schaffen, nach denen wir bei Identum künftig Web- und Softwareentwicklung betreiben wollen.

Unsere Tools für die optimale Zusammenarbeit zwischen Projektmanagement und Programmierung

Um eine neue Online-Projektmanagement-Kultur einzuführen, war es uns wichtig Tools zu finden, die zu uns passen und einfach in unsere Prozesse integrierbar sind. Dabei ist es immer eine Gratwanderung zwischen der Auswahl an Tools und Kommunikationsmitteln sowie zwischen Flexibilität und Überadministration.

Folgendes Toolset konnten wir dabei für uns etablieren und nutzen es nun je nach Anforderung:

Trello: Das Tool zur Verwaltung und Organisation von Boards, Listen und Karten.

Entsprechend der Kanban-Methode können damit parallele Arbeiten organisiert und kürzere Durchlaufzeiten erreicht werden – genau das, was man sich beim Aufgliedern eines Webprojekts und Abarbeiten der einzelnen Tasks erwartet und erhofft.

Git: Das Repository- und Versionsverwaltungstool für Quellcode schlechthin.

Bestens geeignet um inkrementell neue Funktionen zu entwickeln und auszurollen, um Änderungen in Webprojekten nachverfolgen zu können und natürlich, um mehrere Entwickler gleichzeitig an ein und demselben Projekt arbeiten zu lassen, ohne dass man sich dabei in die Quere kommt.

Slack: Interne Kommunikation at it’s best.

Ein Channel für jedes Projekt, Bots, die automatisch über neue Versionen und Feature-Änderungen eines Git-Repositorys posten können, File-Sharing und vieles mehr. All das in einem leicht verständlichen und gut strukturierten Messenger-Tool.

Mit diesem Handwerkszeug der Projektmanager und Programmierer gelingt es uns jetzt leichter, unsere Projekte on time, on budget und on scope abzuwickeln.

 

Hier kannst du dich zu unserem Newsletter anmelden.